Autohausberatung

TGM Dealer Performance Analyses & Coaching

TGM DPA&C

Die Dealer Performance Analyse
[und Coaching] stellt eine ganzheitliche Analyse eines Autohauses dar.

Über alle Fachbereiche wird der Händlerbetrieb in 8 Schritten auf seine Zukunftsfähigkeit hin analysiert.
Das Ergebnis ist eine Stärken – Schwächen Analyse, die genau Auskunft darüber gibt, wo die Herausforderungen im Markt und im Betrieb des Autohauses liegen.

Die Vorgehensweise:

TGM DPA&C Die Vorgehensweise

a.    Zunächst erfolgt eine Unternehmens-Standortbestimmung.
Wo steht das Autohaus in seinem Markt mit seinen vertretenen Marken?

b.    Es folgt die Unternehmensanalyse in 8 Schritten über alle operativen Fachbereiche des Autohauses:

 

c.    Die Zusammenfassung der Unternehmenssituation zeigt die Herausforderungen, die das Autohaus zu bewältigen hat.

d.    In einem Workshop werden zusammen mit den Verantwortlichen aller Fachbereiche des Autohauses Maßnahmen und Aktivitäten erarbeitet, um Stärken auszubauen, Schwächen zu eliminieren, Chancen zu nutzen und Risiken zu vermeiden.

Sowohl für die Unternehmensanalyse,

TGM DPA&C Unternehmensanalyse

als auch für die anschließende Detailarbeit steht unseren Beratern eine umfangreiche Toolbox zur Verfügung, die einerseits der Analyse, andererseits auch der regelmäßigen Kontrolle der Kennzahlen dient.


In regelmäßigen Follow-Ups stellen wir sicher, dass die vereinbarten Maßnahmen auch greifen und  positive Veränderungen für das Unternehmen und die Menschen erzeugen.


Sprechen Sie mit uns! Wir hören Ihnen gerne zu und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot!

Unternehmen werden von Menschen gemacht!

TGM DPA&C Unternehmen werden von Menschen gemacht

Daher sind wir fest davon überzeugt, dass Veränderungsprozesse in Unternehmen bei den Menschen beginnen müssen.

Haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens die Fähigkeiten und Möglichkeiten, ihre Arbeit bestmöglichst auszuführen?

Stehen ihnen auch die Ressourcen zur Verfügung, um diesem Anspruch nachkommen zu können?

Sind die Prozesse kundenorientiert organisiert und werden die Prozesse auch so gelebt, wie sie ursprünglich einmal definiert wurden?